Artikel getaggt mit "Staatssekretär"

B5: Husum fühlt Staatssekretär auf den Zahn

Gepostet am Okt 31, 2016

B5: Husum fühlt Staatssekretär auf den Zahn

Nordfriesland Wie geht es weiter mit der Bundesstraße 5 und vor allen Dingen: Wann geht es weiter mit der B 5? Diese Frage war Hauptthema auf dem Empfang der Husumer Werbegemeinschaft und des Commerziums anlässlich der Eröffnung der Husumer Hafentage. Vorweg: Wann sich auf Nordfrieslands Risiko-Piste etwas ändert, scheint weiterhin nicht sicher zu sein. Rede und Antwort zu diesem Thema sollte den Gästen des Empfangs Frank Nägele stehen, der für den Verkehr zuständige Staatssekretär des Landes. An ihn, oder vielmehr an „seine Minister“, richtete Peter Cohrs, Vorsitzender der...

Mehr

B5-Gipfel mit Ziel und ohne Ergebnis

Gepostet am Mrz 4, 2015

B5-Gipfel mit Ziel und ohne Ergebnis

Westküsten-Projekt: Bundes- und Landesregierung sichern weiterhin volle Unterstützung zu – wollen aber nichts versprechen Struckum Egal, ob Leidensweg oder Lebensader. Beides trifft zu, wenn es um die Bundesstraße 5 geht. Und dass ihr Ausbau zugleich eine Herzensangelegenheit einer gesamten Region ist, zeigte der gestrige „B5-Gipfel“ im Landgasthof Struckum an dem Vertreter des Bundes- und Landesministeriums für Verkehr sowie zahlreiche Abordnungen aller betroffenen Gemeinden und Wirtschaftsverbände teilnahmen. Der Kreistag hatte im September vergangenen Jahres den nicht...

Mehr

Staatssekretär weist Vorwürfe zurück

Gepostet am Feb 5, 2015

Staatssekretär weist Vorwürfe zurück

Husum/Kiel „Wir empfinden das als unfreundlichen Akt“, erklärte Staatssekretär Dr. Frank Nägele gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Der Amtschef im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein reagierte damit auf Vorhaltungen von Nordfrieslands Kreispräsident Heinz Maurus und Landrat Dieter Harrsen, die Landesregierung wolle die B5 nicht mehr ausbauen und die Mittel stattdessen in anderen Landesteilen einsetzen. Dem tritt Nägele mit Nachdruck entgegen: „Mit Halb- und Unwahrheiten kann man keinen konstruktiven Dialog begleiten“, sagte...

Mehr