Artikel getaggt mit "Bredstedt"

Unfallstraße B 5: Immer wieder Tote und Verletzte

Gepostet am Mrz 7, 2016

Unfallstraße B 5: Immer wieder Tote und Verletzte

1.020 Unfälle gab es auf der B 5 allein in den letzten fünf Jahren – 24 Tote, 187 Schwerverletzte. Besonders gefährlich ist die kurvenreiche Strecke zwischen Tönning und Husum.   Nähere Informtaionen können Sie dem untenstehenden Beitrag des Schleswig-Holstein Magazins vom 03.03.2016 entnehmen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Unfallstrasse-B-5-Immer-wieder-Tote-und-Verletzte,shmag38230.html   Quelle: Schleswig-Holstein Magazins vom 03.03.2016 19:30 Uhr Bild: © Infrastruktur...

Mehr

Neue B 5: Bau könnte 2017 beginnen

Gepostet am Mrz 2, 2016

Neue B 5: Bau könnte 2017 beginnen

Arbeiten für Ortsumgehung von Bredstedt, Breklum, Struckum und Hattstedt könnten im Norden starten / Klagen würden Zeitplan gefährden Bredstedt Wenn das Wörtchen wenn nicht wär’: Dann könnte in nicht einmal zwei Jahren der erste Spatenstich für die neue Umgehung im Zuge der Bundesstraße 5 zwischen Bredstedt und Hattstedt erfolgen. Wenn bis dahin alles glatt läuft, wenn der Bund die nötigen Gelder in seinen Haushalt einstellt und wenn es am Ende nicht noch Klagen gegen das für die Westküste so eminent wichtige Neubau-Projekt gibt. Nachdem erste Planungen für die B 5-Umgehung...

Mehr

Verkehrslärm macht Bürgern zu schaffen

Gepostet am Mai 22, 2015

Verkehrslärm macht Bürgern zu schaffen

Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 für die Nachtstunden im Zuge der B5 gefordert / Stadt Bredstedt prüft die Möglichkeiten Bredstedt Schon Wilhelm Busch machte sich Gedanken zum Thema Lärm. Er kam zu dem Schluss, dass Musik oft nicht als schön erfunden, weil sie mit Lärm verbunden. Für die Anlieger der Bundesstraße 5 ist Musik allerdings immer schön, denn der Geräuschpegel von der Hauptstraße ist kaum zu ertragen. Der Verkehrslärm, der täglich ertragen werden muss, ist schließlich auch noch gesundheitsschädlich. Der Appell des Bredstedters Rolf Sörensen an die...

Mehr

Staatssekretär weist Vorwürfe zurück

Gepostet am Feb 5, 2015

Staatssekretär weist Vorwürfe zurück

Husum/Kiel „Wir empfinden das als unfreundlichen Akt“, erklärte Staatssekretär Dr. Frank Nägele gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Der Amtschef im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein reagierte damit auf Vorhaltungen von Nordfrieslands Kreispräsident Heinz Maurus und Landrat Dieter Harrsen, die Landesregierung wolle die B5 nicht mehr ausbauen und die Mittel stattdessen in anderen Landesteilen einsetzen. Dem tritt Nägele mit Nachdruck entgegen: „Mit Halb- und Unwahrheiten kann man keinen konstruktiven Dialog begleiten“, sagte...

Mehr